Freitag, 1. November 2013

Und wiedermal habe ich Kaffee-Säcke verarbeitet,

diesmal nicht nur zu Taschen, wie diese


und diese,

sondern auch zu Notizbuchhüllen.




Und da diese Woche beim "Stoffabbau im Oktober" -ein Projekt, 
von Frühstück bei Emma ins Leben gerufen, Buchhüllen das Thema war
und meine Reststücke der Kaffeesäcke nun auch verarbeitet wurden,
 gehen diese nun zu ihr.



Kommentare:

  1. Die Sachen sind ja richtig toll. Nur wie kommt man an solche Säcke?
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.
      Ich besorge sie mir über Ebay oder vom Trödel.
      LG Gudrun

      Löschen
  2. Kaffeesäcke sind einfach klasse.........und so schön wiederverwendet....Toll!!

    Gruß Bella
    Mein herzensüßer Blog

    AntwortenLöschen